von pfiffigen (Trachten) Accessoires und ungewöhnlichen Farben

Zeitlos und beliebt wie nach wie vor: Trachtenmode für jung und alt. Die Firma Mahi Degenring Couture aus Köln zeigt im eigenen Salon, was dieses Jahr getragen wird (siehe auch hier)
Auffallen durch Qualität
Wer durch Qualität auffällt, beweist Geschmack. Deshalb haben sich die Kölner Designer etwas mehr einfallen lassen, als es selbst anspruchsvolle Kunden gewöhnt sind. Der Schwerpunkt liegt im Trachtenlook, der aber mit viel Kunst- und Sachverstand aufgepeppt wurde, sodass es nicht nur Stoffe und Schnitte sind, die den Kunden ins Auge stechen, sondern auch die pfiffigen Accessoires und die ungewöhnlichen Farben.

Von Cognac, Safran und Lila
Kräftige, aber auch samtige Töne bestimmen die neue Kollektion. So können Kunden noch mehr ihr Erscheinungsbild unterstreichen. Helle Typen profitieren vom kräftigen Lila und dunkle Kunden von weißen Stoffen oder den geschmackvoll abgestuften Brauntönen. Seide, Pelz und Leder, die glatt fallen, gecrasht oder zu Rüschen hochgefasst sind, betonen die Figur des Trägers vorteilhaft. Die große Auswahl umfasst außerdem Strickmoden und Kleider aus Jersey.

Comments are closed.